Presseberichte

Trainer Marc Schweinshaupt geht nach China / Marc beim AEFS-Junior-Camp2016 in Münchberg / Viel Erfolg, Marc!!





Erschienen in der Neuen-Presse (Coburg)

„Super-Kicker“ gewinnen Training beim Club

Noah Schorn (Marktrodach), Fabian Fuchs (Marktzeuln), Tobias Zolnhofer (Lichtenfels) und Maximilian Menger (Lichtenfels) sind die „Super-Kicker 2007“. Coburgs Oberbürgermeister Norbert Kastner überreichte gestern nach dem großen Finale des NP-Fußball-Nachwuchs-Contests die Siegerpokale an die Erstplazierten ihrer Altersgruppen. Neben den vier Champs dürfen auch die jeweils Zweiten und Dritten sich über ein Probetraining beim 1. FC Nürnberg.

Erschienen in der Neuen-Presse (Coburg)

Ein bisschen sind alle Miro Klose
Kastner überreicht Siegerpokale an Noah Schorn, Fabian Fuchs, Tobias Zolnhofer und Maximilian Menger
„Ich will auch mal spielen wie Miro – bist Du ein Talentscout von Schalke 04?“. Ist er nicht. Der Betreuer des SV Fortuna Neuses ist nur ein Fan des Traditionsclubs. Aber in seinem blau-weißen Schalke-Trikot besteht durchaus Verwechslungsgefahr.

COBURG - Über 100 Kinder waren beim Finale des NP-Nachwuchs-Contests alle so ein kleines bisschen Miro Klose, denn schließlich ging es darum, hineinzuschnuppern in die große, weite Welt des Fußball, dort wo einem die Menschen in Massen zujubeln. So wie jetzt Mama und Papa, Oma und Opa, Onkelchen und Tantchen.

Gesichtet und gecoacht von ehemaligen Profis bei insgesamt neun Camps in den Landkreisen Coburg, Kronach und Lichtenfels mussten die Kinder im Alter zwischen acht und 15 Jahren nun beweisen, ob sie das Zeug dazu haben, möglicherweise eines Tages in einem „ganz großen Stadion aufzulaufen“, wie NP-Vertriebsleiter Pierre Döring in seiner Begrüßung sagte. Und Jörg Dittwar, einst selbst Profi beim Club und beim Finale gemeinsam mit Bernd Hobsch, Armin Eck, Claudio Eismann, Fred Klaus, Kurt Eigl und Markus Taschner verantwortlich für die finale Auswahl, konnte diese Hoffnung nur unterstreichen: „Alle haben mal klein angefangen: und wir haben heute richtig tolle Talente hier gesehen.“

Allen voran Noah Schorn, Fabian Fuchs, Tobias Zolnhofer und Maximilian Menger, denen Coburgs Oberbürgermeister Norbert Kastner die Siegerpokale überreichte. Sie sowie die Zweit- und Drittplazierten in ihren jeweiligen Altersgruppen dürfen demnächst an einem Probetraining beim 1. FC Nürnberg teilnehmen.

„Versucht es weiter“

Kastner zollte bei der Siegerehrung Eltern, Betreuern und Trainern „hohen Respekt und ein herzliches Dankeschön“, dass sie unter Federführung der Neuen Presse sich so beispielhaft für die Sportförderung in der Region engagieren. „Unsere Gesellschaft sähe anders und ärmer aus ohne Kinder, die Sport treiben. Allen, bei denen es nicht ganz gereicht hat, rief der OB zu: „Versucht es einfach weiter“. vof

Erschienen am 27.06.2007 in der Neuen-Presse (Coburg) 
VIERTES FUSSBALLCAMP DER NEUEN PRESSE IN STEINBACH AM WALD 
„War alles voll genial“
Das vierte Fußballcamp der Neuen Presse fand am vergangenen Wochenende in Steinbach am Wald statt. Nachwuchskicker im Alter zwischen fünf und 15 Jahren trainierten drei Tage lang zusammen mit den Ex-Profis Fred Klaus und Armin Eck, sowie mit Claudio Eismann und Sebastian Zapf.
STEINBACH/WALD – Ein Höhepunkt war die abschließende Eltern-Kind-Weltmeisterschaft am Sonntagnachmittag. Das Endspiel wurde mit allem zelebriert was dazugehört: Gemeinschaftliches Auflaufen unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer, Seitenwahl mit Münzwurf und sogar Linienrichter waren zugange.

Frankreich spielte gegen Japan und die Kontrahenten schenkten sich nichts. „Wie bei einer richtigen WM“, resümierte Claudio Eismann bei der Siegerehrung ganz richtig, „mit Freude, Tränen und auch Wut und Aggressivität.“ So ist es eben, wenn es mit Ehrgeiz zur Sache geht. Und wenn dann mal beim Elfmeterschießen was daneben ging, durfte die Jugend auch mal ihren Frust loswerden. Zumindest solange nur der Torpfosten herhalten musste.

Sogar die Mütter zogen alle Register. Da ging doch wirklich eine kurz vor dem Anpfiff zur Torfrau und meinte: „Du ich muss dich mal was fragen, was ich schon immer von dir wissen wollte: Aber ich warte, bis das Spiel angefangen hat.“ War natürlich nur gewitzelt. Aber wie gesagt – es ging zur Sache und das Wichtigste: Die Kinder hatten ihre Freude dabei.

„Es gibt nichts, was mir am besten Gefallen hat“, meinte Johannes Wich, „es war alles voll genial.“ Dabei hatte er Fred Klaus in diesem Moment gar nicht gesehen, der hinter ihm gestanden hatte und dem Zwölfjährigen jetzt stolz auf die Schulter klopfte. Etwas Kritik hingegen gab es von einem der Väter: „Bis auf das Wetter am Samstag hat es uns sehr gut gefallen. Die Trainer haben das toll gemacht,“ so Klaus Knabner. Das Programm der drei Tage bestand aus Stations- und Schusstraining, Grundformen der Taktik, einem Holland-Turnier und Passspielübungen. In die Punktwertung gingen sowohl das Turnier als auch das Passspiel ein.

Zwölf Steinbacher Kinder aus den vier Altersklassen qualifizierten sich für das Abschlusscamp in Coburg-Neuses vom 6. bis 8. September, bei dem die Besten der Besten von der Neuen Presse zu einem Probetraining beim Pokalsieger FC Nürnberg eingeladen werden.