AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS


Die AEFS wünscht Dir viel Erfolg und hofft natürlich, dass Du auch weiterhin bei vielen Camps dabei sein kannst!!

AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS

Nachgefragt bei Luca Lauterbach

Kleines Interview mit dem Talent Luca Lauterbach, der nun über Vereinstraining und AEFS-Training den nächsten Schritt macht und zum 1. FC Nürnberg wechselt.

AEFS: "Hallo Luca, wie lange hast Du eigentlich am Fördertraining der ArminEckFußballschule teilgenommen?"
Luca: "Ich habe zum ersten mal im Herbst 2012 am Fördertraining der AEFS teilgenommen."

AEFS: "In welchen Bereichen konnte Dir das AEFS-Training helfen und was hat Dir besonders gefallen?
Luca: "Ich habe viele Tricks bei euch gelernt und meinen Linken Fuß verbessert. Auch im Zweikampf wurde ich viel besser, da ich mich immer gegen die Größeren im Training durchsetzen musste. Am schönsten waren natürlich auch die Spiele und eure Feriencamps."

AEFS: "Wo spielst Du aktuell und wie läuft es?"
Luca: "Ich spiele seit Juli 2014 in der U10 des 1. FC Nürnberg und alles läuft super.

AEFS: "Was wünschst Du Dir persönlich für das kommende Jahr beim 1.FC Nürnberg?
Luca: "Dass ich mich technisch und im Zweikampf immer weiterentwickle, viele Tore schieße und noch lange beim Club spielen darf."

AEFS: "Alles klar, Luca! Das wirst Du schaffen. Die AEFS wünscht Dir alles Gute beim Club - melde dich von Zeit zu Zeit und gib weiter Gas."



In Kürze das nächste Interview mit Luca Leistner, der ebenfalls zum 1. FC Nürnberg gewechselt ist. Ihm folgten Javon Hendricks und Emre Yilmaz. Für die Konkurrenz - die SpVgg Greuther Fürth - entschied sich Jannis Keil.

AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS

AEFS-Trainer Pawel Biesiada wechselt als Talent-Scout zum 1. FC Kaiserslautern

AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS

TVO beim Junior-Camp in Kulmbach

TV-Oberfranken besuchte die Armin Eck - Fußballschule, und befragte Kids und Armin Eck zur bevorstehenden EURO2012

>>> zum Originalbericht von TVO

AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS

Speed Check !

Du wolltest schon öfter wissen, wie schnell bzw. stark dein Schuss ist? In den Junior-Camps messen wir ab sofort eure Schussgeschwindigkeit mit Hilfe eines Radargerätes.


AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS

Nachwuchskicker der AEFS-Campserie fahren zum Club und Kleeblatt



AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS

AEFS-Junior-Team gewinnt mit Niklas Dorsch (aktuell FC Bayern München) Hallenturnier


Neue-Presse-Superkicker (Sieger aus den JUNIOR-CAMPS der AE-FS)

                                   Herzlichen Glückwunsch, und viel Spaß und Erfolg beim Club !!!!Die Siegerfahren am Donnerstag (25.10.), bzw. Montag (29.10) mit dem „Neue-Presse-Bus“von Coburg nach Nürnberg zum Probetraining, und werden auf dem Gelände des 1.FCN von unseren ehemaligen Bundesligacracks Armin Eck und Fred Klaus betreut.

 F-Junioren · Noah Schorn (Jg. 1999; Junior-Camp Weißenbrunn)

     E-Junioren · Fabian Fuchs (Jg. 1998; Junior-Camp Lichtenfels)

 D-Junioren                                                                                                                                          

· Tobias Zolnhofer (Jg. 1996; Junior-Camp Weismain)

· Christopher Schwarzer (Jg. 1995; Junior-Camp Weißenbr.)

 C-Junioren

· Maximilian Menger (Jg. 1994; Junior-Camp Lichtenfels)

· Johannes Bauer (Jg. 1994; Junior-Camp Weißenbrunn)

Bericht der Neuen-Presse: Ein bisschen sind alle Miro Klose!   >>>hier

9.September 07 "Neue-Presse-Turnier Coburg"

Neue-Presse- Superkicker 2007 (Neue-Presse-Bericht (VON VOLKER FRIEDRICH) 
Es ist soweit: Am kommenden Sonntag, 9. September, steigt auf den Sportanlagen des FC Fortuna Neuses in Coburg das großeSuperkicker-Finale 2007. In neun Camps, die in den Landkreisen Coburg, Kronach und Lichtenfels stattfanden, haben sich bei dem großen Nachwuchs-Contest der Neuen Presse, in Kooperation mit der ArminEck-FUSSBALL-SCHULE und dem Profi-Soccer-Teams, seit Anfang April über 100 Kinder für die Endrunde qualifiziert
Am Sonntag werden nun die Gesamtsieger in den einzelnen Alterklassen ermittelt. 
„Wir waren heuer von dem Echo überwältigt“, sagt Michael Scheler. Weit über 400 Kinder im Alter zwischen 8 und 15 Jahren hatte die Camps der ArminEck-FUSSBALLSCHULE, deren Trainerstab überwiegend aus ehemaligen Profis besteht, bei den jeweils drei Tage dauernden Trainingslagern unter ihren Fittichen. „Und es waren wirklich sehr, sehr vielversprechende Talente dabei“, betont Michael Scheler. 
Für die Qualifikanten aus den einzelnen Camps gilt es jetzt aber noch einmal richtig Gas zu geben. Denn am Sonntag geht es ums Ganze. Im „Neue-Presse-Turnier“ werden die Gesamtsieger der vier Alterklassen ermittelt. Der jeweils Beste in den Alterklassen C-, D-, E-, und F-Jugend erhält einen Siegerpokal. Nachdem sich in den Vorrunden eine große Leistungsdichte heraus kristallisiert hat, werden neben den Siegern auch den Zweit- und Drittplazierten jeder Altersklasse ein Probetraining beim 1. FC Nürnbergabsolvieren. 
Soll heißen: Insgesamt zwölf Kinder dürfen zum Club!                                                                                                   Jeder hat einmal klein angefangen: Nehmen wir Miroslav Klose. Mit fünf Treffern Torschützenkönig bei der Fußball-Weltmeisterschaft, kickte der Neu-Bayer noch als 20-Jähriger bei der SG Blaubach Diedelkopf (wo immer das auch ist). Aber wir müssen überhaupt nicht soweit gehen. René Schulz aus Neustadt-Wildenheid war letztes Jahr einer der vier Superkicker-Sieger. Heute spielt derTorwart in der B-Jugend der Spvgg Greuther Fürth. Viermal in der Woche fährt er dorthin zum Training. Denn sein große Ziel ist: Fußballprofi. 
Oberbürgermeister Kastner ehrt die Sieger                                                                                                            Die Final-Teilnehmer hoffen natürlich auf große Unterstützung. Muttis und Vatis, Omas und Opas, Onkel und Tanten sind herzlich eingeladen. Schließlich soll die Suche nach dem Superkicker 2007 wieder ein Fest für die ganze Familie werden. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Darüber hinaus warten für Groß und Klein jede Menge Überraschungen wie Torwandschießen, Kinderschminken und Luftballonwettbewerb
Die Siegerehrung wird Oberbürgermeister Norbert Kastner vornehmen. 

AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS

Förderspieler der AE-FS nach dem Training bei Radio Plassenburg.
Die Förderspieler der AE-FS und Ihre Trainer Armin Eck und Claudio Eismann wurden von Sportlerstammtisch-Moderator Reinhard Ott zum Interview ins Studio eingeladen. Zu hören ist das Ganze am Mittwoch (20.6.) zwischen 18 und 19 Uhr auf UKW 101,6. Alle, die nicht im Sendegebiet wohnen, können die Sendung auch zur gleichen Zeit über Internet anhören. Einfach >>>hier drücken, und über den "Live Stream" reinhören.


AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS

Oberfranken-TV interviewed Armin Eck (Trainer der SpVgg Bayern Hof) beim JUNIOR-CAMP in Kulmbach


AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS-----AEFS-NEWS

Ein neuer Weg im Hallenfußball ?                                                                                                                                                                               
AE-FS gewinnt Futsal-Turnier

Die AE-FS wurde von Kreisspielleiter Manfred Neumeister (Bayreuth/Kulmbach) zu einem Futsal-Turnier nach Kulmbach eingeladen. Das Turnier war eher als Projekt zu sehen, an dem sich die AE-FS gerne beteiligt hat. Ziel des Spielleiters ist es, Futsal-Turniere im Rahmen einer Winterspielrunde zu etablieren.

Futsal wird v.a. in Brasilien professionell betrieben und hat bereits Stars wie Ronaldinho oder Ronaldo her-vorgebracht. Die AE-FS Trainer hatten jedenfalls sehr viel Spaß, und wurden ohne Punktverlust Turniersieger des Kulmbacher Futsal-Turniers !

Futsal (=Hallenfußball) ist den Regeln nach an das Basketballspiel angelehnt. Das Spiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet und ist "körperloser", als der uns bekannte Hallenfußball. Gespielt wird mit einem eigens für Futsal konzepierten Ball, der nicht so hart aufgepumpt wird und weniger springt, als der herkömmliche Lederball. Weitere Merkmale sind: Auf Handballtore, ohne Bande, die Zeit wird bei Unterbrechungen gestoppt (Nettospielzeit), die Mannschafts-Fouls werden gezählt und ab einer gewissen Anzahl mit Strafstößen bestraft, der Ball wird eingekickt - nicht gerollt.